Kill the Risk Manager!

Risk internWie Sie aus dem provokativen Titel dieses Beitrages entnehmen geht es Heute um den Risk Manager. Erschrecken Sie nicht, sondern lesen Sie weiter, denn Sie erfahren hier, was die „wirkliche“ Aufgabe des Risiko-Managers ist.

Im letzten „Risk Doctor Briefing“ hat David Hillson über eine provokative Idee geschrieben, die er kürzlich gelesenen hat: „Kill the Risk Manager“. Der Autor hat damit aber nicht gemeint wir sollen zum Mörder werden. Stattdessen hat er empfohlen den Titel „ Risk Manager“ zu killen. Warum?

Was machen Risk Manager?

Was meinen Sie, was macht ein Risk Manager? Ein Risk Manager managt natürlich Risiken. Aber das ist einerseits falsch und nicht wirklich hilfreich. Jeder sollte Verantwortung für das managen der eigenen Risiken übernehmen und dies nicht einer einzelnen Person überlassen, der alle Risiken behandeln soll. Wer für eine Anforderung oder ein Arbeitspaket verantwortlich ist, sollte auch die entsprechenden Risiken behandeln, welche für dieses eine Bedrohung darstellen. Das heisst natürlich nicht, dass andere Personen dabei nicht helfen dürfen. So sind wir alle Risiko Manager, für die Aufgaben/Anforderungen/Ziele, für die wir verantwortlich sind.

Der Risk Process Manager und Supporter

Das heisst aber nicht, dass es keine spezifische Rolle gibt, die sich um Risiken in Projekten und im Business kümmert. Es ist sehr sinnvoll, dass jemand bestimmt wird, der sich um den Risikomanagement-Prozess kümmert und schaut, dass dieser wirkungsvoll durchgeführt wird und man sich daran hält. Dazu gehört auch die Mitarbeiter zu ermutigen und „inspirieren“ ihre Verantwortung wahrzunehmen die Risiken zu managen. Nicht zuletzt obliegt dieser Person das Datenmanagement und Reporting an den Projektleiter oder die Geschäftsleitung. Nur ist es irreführend diese Person „Risk Manager“ zu nennen. Statt dessen solle er einen Job Titel haben, der seine Tätigkeit auch richtig beschreibt. Gute Alternativen dafür sind zum Beispiel „Risk Coordinator, Risk Faciliator oder Risk Process Manager. Das verhindert auch, dass es Personen gibt, die erwarten, dass er ihre Risiken für Sie managt.

Nehmen Sie Ihre Verantwortung war und machen Sie das Risikomanagement aus Überzeugung und lassen Sie sich von einem Risk Process Manager unterstützen.

Was haben Sie für Erfahrungen mit dem Risikomanagement-Prozess und Risk Process Managern gemacht? Teilen Sie Ihre Erfahrungen in einem Kommentar zu diesem Beitrag.

 

HAT DIR DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

Erhalte monatlich meine Blog-Updates und mein kostenloses eBook: Projektplanung

E-Mail Adressen werden vertraulich behandelt und nie weitergegeben

Posted in Risikomanagement.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 28 = 35